News

Lernen im Dorfladen Ettenbeuren


Dorfladen_Ettenbeueren_bild1Einrichtung in der Gemeinde Kammeltal erhält das Prädikat „hervorragend“.

In immer mehr Dörfern werden dank privater Initiativen wieder Dorfläden gegründet. „Diese Initiativen schließen die Lücken, die der Strukturwandel in den dörflichen Alltag gerissen hat.“

„Dorfläden dienen nicht nur als Einkaufsstätten, sondern sind ein sozialer Mittelpunkt des Dorfes, oft der Einzige“, sagt Gerlinde Augustin, Geschäftsführerin der Schule der Dorf- und Landentwicklung Thierhaupten (SDL).

Bestehende Dorfläden brauchen Unterstützung, sie sind laut Pressemitteilung Modelle der Zukunft, weil oft eine Koppelung von Hauptamt und bürgerschaftlichem Engagement das Fundament bildet. „Nachbarschaftsläden erfolgreich führen“ lautete daher das Seminar der Schule der Dorf- und Landentwicklung, das für aktive Geschäftsführer und leitende Angestellte der Dorfläden angeboten wurde. Vertreter aus Bayern nutzten im Dorfladen Ettenbeuren an zwei Tagen die Gelegenheit zur Weiterbildung. Der Dorfladen beruht auf einer Privatinitiative der Bürger und ist aus dem Kammeltal nicht mehr wegzudenken. Wie kann mein Dorfladen langfristig attraktiv bleiben? Wie muss er organisiert werden, um seine Existenz zu festigen und dadurch die Versorgung der Bürger zu gewährleisten. Viele Fragen und auch neue Ideen, wie Regalpatenschaften für Dorfläden, wurden im Kammeltal diskutiert.

„Die Vermarktung regionaler Produkte wird immer wichtiger“, sagte Seminarleiter Wolfgang Gröll. Dienten früher die Dorfläden besonders der Nahversorgung, so seien die neueren Dorfläden vor allem auch auf Regionalisierung ausgerichtet. Denn diese Angebote stellten einzigartige Verkaufsargumente gegenüber den großen Supermärkten dar.

Dass regionale Produkte immer gefragter werden, bewies die Exkursion zur Käserei Leising in Kammeltal-Ried. Seit über 100 Jahren wird dort Käse hergestellt – ausschließlich mit Milch aus der Region. Den Abschluss des Seminars bildete der „Storecheck“ des Dorfladens in Ettenbeuren. „In Ettenbeuren spürt man Kreativität und Engagement“, sagte eine Teilnehmerin begeistert. Gelobt wurden die kompetente und freundliche Bedienung an der Verkaufstheke sowie Sauberkeit und Übersichtlichkeit. Der Dorfladen Ettenbeuren wurde von der SDL und den Tagungsteilnehmern mit dem Prädikat „hervorragend“ ausgezeichnet.

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer von den vielen Aktivitäten des Dorfladens wie der „Rosennacht“ im Juli oder den „Blümchentagen“ im Frühjahr. Auch 2. Bürgermeister Josef Engelbrecht lobte den Dorfladen. „Er ist zum Aushängeschild von Ettenbeuren geworden“.




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok