News

Neueröffnung Dorfladen Niedersonthofen


 

Niedersonthofen 1

Die Freude ist groß. Die Leute prosten sich vor dem Dorfladen Niedersonthofen zu. So viele sind zur
Eröffnung am 15.03.12 gekommen, dass sie innen wohl gar nicht alle Platz haben, schließlich stehen
nur 80 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung. „Heute ist ein Tag zum Jubilieren“, ruft Hermann
Siegel aus, einer von drei Geschäftsführern der Dorfladen UG. „Das Wir-Gefühl in Niedersonthofen ist
neu erwacht.“

Das Verkaufsteam mit den Geschäftsführern
Peter Nessler (links), Hermann Siegel (rechts
vorne) und Kurt Hübner (rechts hinten)

Rückblende. Vor knapp zwei Jahren macht der Landladen Sandholz in Niedersonthofen zu. Der
Grund: Immer weniger Einheimische kauften in dem kleinen Geschäft ein. An gleicher Stelle wurde
nun der Dorfladen Niedersonthofen eröffnet. Kann das gut gehen? „Ja, das ist ein
Gemeinschaftsprojekt, nur so kann man heute erfolgreich sein“, meint Geschäftsführer Siegel. Er ist
hauptberuflich Studiendirektor an der Berufsschule Immenstadt und überzeugt davon. „Wenn ein
Laden vor Ort viel bietet, dann kaufen die Leute dort auch ein.“
225 stille Teilhaber investierten in den Dorfladen Niedersonthofen, zeichneten Anteile von mindestens
einmal 180 Euro. Steffi Hoffmann (46) ist eine davon. Sie wohnt seit zwei Jahren in der Nähe von
Eckarts. „Ich war jahrelang aufs Auto angewiesen, um zum Einkaufen zu kommen.“ Solch ein Laden
vor Ort sei der pure Luxus. „Da kann ich zu Fuß hingehen und bekomme alles, das ist super.“ Auch
sei der Laden ein sozialer Mittelpunkt. „Da trifft man sich.“
Nessler, Siegel und Hübner stehen viele Helfer zur Seite. 1.500 Stunden haben 40 Männer und
Frauen ehrenamtlich gearbeitet, damit der Dorfladen eröffnet werden konnte. Fachmännisch
unterstützt wurde das Dorfladenteam von Verkaufsberater Richard Schweiger vom Lebensmittel
Großhändler Utz aus Ochsenhausen. „Die fünf Teilzeitarbeitskräfte im Dorfladen können zu Fuß zu
Arbeit kommen“, fügt Nessler an. Und Siegel ergänzt: „Unser Ziel im Dorfladen ist es, viele regionale
Produkte in hoher Qualität bei günstigen Preisen anzubieten.“
40.000 Euro wurden in die Eröffnung des Dorfladens gesteckt. Es herrscht Hochbetrieb am
Eröffnungstag. Die ersten Kundinnen bekommen einen Frühlingsblumenstrauß geschenkt,
beispielsweise Hilde Feit aus Rieggis. „Der Laden hier ist super für alle. Da werde ich öfter einkaufen.“
Mit einer vollbepackten Tasche macht sie sich auf den Weg zu ihrem Auto.
Für die Zukunft wünschen wir dem Dorfladenteam alles erdenklich Gute für die Zukunft.
 
Niedersonthofen 2                               Niedersonthofen 4
Das Obst- und Gemüseregal macht Lust auf                  An der Eröffnung herrschte reger Andrang
Vitamine
 
 
Niedersonthofen 3Auf Regionalität wird großen Wert gelegt.

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok