Am 2.10.2018 konnte der Dorfladen in Zöschingen sein 15- jähriges Bestehen feiern.

Bereits am Nachmittag kamen zahlreiche Gäste, um bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee am Dorfladen ein Schwätzle zu halten. Zum Vesper gab es frische Maultaschen mit Kartoffelsalat. Musikalisch begleitet wurde das Fest vom örtlichen Musikverein.

 Als Gewinnspiel hatten die Zöschinger eine Besonderheit parat. Es wurde ein Geschenkkorb gefüllt und die Besucher mussten das Gewicht des Korbs schätzen. Bis auf 120g hatte der Gewinner richtig geschätzt und den 6,6 kg schweren Geschenkkorb samt Inhalt gewonnen.

Jugendliche und Kinder hatten die Möglichkeit beim Dorfladenquiz mitzumachen und hatten dadurch die Chance einen der begehrten Preise zu gewinnen.

Bürgermeister Tobias Steinwinter wünschte dem Dorfladen auch für die Zukunft alles Gute.

Besonders gefreut hat sich das Dorfladen-Team über den Besuch von Herrn Albert Schilling, ehemaliger Verkaufsleiter der Firma Utz, der den Dorfladen beim Start vor 15 Jahren begleitete.

 Wir wünschen dem Dorfladen in Zöschingen auch für die kommenden Jahre gutes Gelingen.

 

15 Jahre Dorfladen Zöschingen 6

 

 

 

(v.l.) Herr Schilling und Frau Karg, Gründerin des Dorfladens feierten mit den Gästen das Jubiläum.

 

15 Jahre Dorfladen Zöschingen 2

Frau Karg (fünfte v.l.), Frau Steinführer (zweite v.r.) und Bürgermeister Steinwinter (r.) freuen Sie sich über

die jahrelange Treue der Dorfladen Mitarbeiterinnen.

15 Jahre Dorfladen Zöschingen 3

(v.l.n.r.) Filialleiter der VR-Bank, Bürgermeister Steinwinter, Frau Steinführer und Herr Jall  freuten sich über die große Spende von der   

VR-Bank Donau-Mindel e. G. und von der Verwaltungsgesellschaft Syrgenstein.   

15 Jahre Dorfladen Zöschingen 5

(v.l.n.r.) Lidwina Richter, Corinna Steinführer und Verkaufsberater Bernhard Fiderer freuen sich über das

15-jährige Bestehen des Dorfladens.


 

Seit dem 8. August 2018 ticken die Uhren in Grafenaschau anders. Zumindest während der Öffnungszeiten des neu eröffneten Dorfladens.

Ein kurzer Rückblick:

Die Anfänge der Planung des Dorfladens liegen lange zurück. So war bereits der Vorgänger von Matthias Utz, Verkaufsberater Richard Schweiger, vor einigen Jahren in Gesprächen mit dem Arbeitskreis des Dorfladens Grafenaschau. Dass die Planung eines Dorfladens in der Regel meist über mehrere Jahre geht, wird allgemein bekannt sein. Umso schöner ist es dann, wenn die Eröffnung in gebührendem Rahmen gefeiert wird. So geschehen am 8. August 2018 in Grafenaschau.

Gründe zu feiern liefert der Dorfladen allemal, denn in Grafenaschau ist ein moderner Laden entstanden, der keine Wünsche offen lässt. Der Dorfladen besitzt eine brandneue Ausstattung, von der Verkaufstheke bis zum Bewirtungsbereich. Möglich gemacht wurde dies auch durch das Förderprogramm LEADER, welches der Dorfladen in Anspruch nahm. Im Obergeschoss wird ein Museum über die Region entstehen. Eine Besonderheit des Dorfladens ist auch die eingegliederte Tourismusinfo, die von den Angestellten des Dorfladens mitbetrieben wird.

Mittlerweile sind die ersten Monate vergangen und das Fazit von der Geschäftsführerin Bettina Lang und Bürgermeister Hubert Mangold fällt positiv aus. Die ambitionierten Umsatzziele wurden sogar leicht übertroffen. Bemerkenswert, wenn einem die Gegebenheiten in Grafenaschau bekannt sind. Mit der Lage an der Ortsdurchfahrt gegenüber von Rathaus und Kindergarten liegt der Dorfladen zwar sehr gut, allerdings enden die Straßen nach Grafenaschau in den Ammergauer Alpen. Somit muss der Dorfladen ausschließlich von seinem direkten Einzugsgebiet und dem örtlichen Tourismus getragen werden. Eine Herausforderung, die bewusstes Einkaufsverhalten und Zusammenhalt von den Grafenaschauer erfordert.

Geschäftsführerin Bettina Lang gab schon vor der Eröffnung mit ihrem Apell „Der erste Gang muss immer in den Dorfladen führen, erst dann in den Supermarkt“ die Richtung vor. Bisher sind die Verantwortlichen mehr als zufrieden mit ihren Kunden. Ein ausgewogenes Sortiment, hohe Qualität in der Frische und viele regionale Produkte erleichtern den Kunden jedoch die Entscheidung für den Dorfladen.

Wir wünschen dem Dorfladen-Team Grafenaschau für die Zukunft tolle Umsätze, zufriedene Kunden und freuen uns über eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Neueröffnung Dorfladen Grafenaschau 9

Am Eröffnungstag wurde der Dorfladen vom Pfarrer gesegnet.

Neueröffnung Dorfladen Grafenaschau 7

Neueröffnung Dorfladen Grafenaschau 31

Neueröffnung Dorfladen Grafenaschau 10

Ein Blick in den hellen, freundlichen und modernen Laden – hier bleiben keine Wünsche offen.

 

Neueröffnung Dorfladen Grafenaschau 12

Auch von außen ist der Dorfladen eine Augenweide.

 

Tatjana Moosmayer, 23 Jahre, ist gelernte Bäckereifachverkäuferin. Nach ihrer Ausbildung machte Frau Moosmayer eine Weiterbildung zur Verkaufsleiterin und arbeitet seitdem bei der Bäckerei Mast in Untersulmetingen.

Die Wahl zur Brezelkönigin wird vom Baden-Württembergischen Bäckerhandwerk organisiert, diese fand im April 2018 statt. Es ist ein ausgeschriebener Wettbewerb, worauf man sich bewerben kann. Frau Moosmayer hat diese Chance genutzt, sich beworben und kam in die engere Auswahl. Doch was muss man eigentlich tun, um als Brezelkönigin gewählt zu werden? Man muss die Jury mit Fachkenntnissen, Begeisterung für das Bäckerhandwerk und mit Charme überzeugen. Diese Anforderungen hat Frau Moosmayer erfolgreich gemeistert und so die Wahl zur Brezelkönigin gewonnen. Die Wahl findet alle zwei Jahre statt.

Als Brezelkönigin von Baden-Württemberg hat man die Aufgaben bei Brotprüfungen, Jubiläen, Messen und Veranstaltungen die Branche zu repräsentieren.

Wir freuen uns sehr über die gewonnene Wahl von Frau Moosmayer und wünschen ihr in ihrem neuen Amt alles Gute.

Brezelkönigin Mast Untersulmetingen 4

Frau Moosmayer ist stolz und freut sich über ihre gewonnene Wahl.

 

Brezelkönigin Mast Untersulmetingen 2

v.l. Frau Ganser (Schwester von Hr. Mast), Frau Moosmayer und Herr Mast freuen sich zusammen über die Auszeichnung.

Die zusammengehörenden Dorfläden Haslach und Primisweiler feierten ihr 10-jähriges Bestehen.

Bei herrlichem Wetter startete der Festtag mit einem Weißwurstfrühstück und musikalischer Unterhaltung am Dorfbrunnen in Haslach. Von dort aus machten sich über 70 Teilnehmer auf den Weg zum traditionellen “Lädeleslauf“ nach Primisweiler. Hier erwartete die Gäste ein buntes Festprogramm: Glückwünsche überbrachten unter anderem der Vorstand Kay Friedrich, Rainer Utz, Petra Krebs (MdL) und Wangens OB Michael Lang. Der Dank galt vor allem der Geschäftsführerin Susanne Groß und dem Dorfladenteam für ihr tolles Engagement in den vergangenen Jahren. Für Speis und Trank wurde bestens gesorgt und die Band von St. Konrad sorgte für die passende musikalische Umrahmung. Nach der Siegerehrung vom Lädeleslauf zeigte der Schomburger Kinderzirkus “Schoki“ den Zuschauern einige Kunststücke.

Die große Besucherzahle zeigte, wie wichtig den Bürgern der Erhalt dieser Dorfläden ist.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf weitere 10 Jahre!

10 Jahre Dorfladen Schomburg 6

Geschäftsführer Rainer Utz, Bürgermeister Michael Lang und Petra Krebs gratulierten dem Dorfladen zu 10 Jahre.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 10

Susanne Groß (l.) und ihr Team freuten sich über die gelungene Feier.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 2

Die Besucher genossen das Fest und hatten gemeinsam Spaß.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 4

Über 70 Teilnehmer nahmen am Lädeleslauf teil.

Mit einem Jubiläumstag wurde am Samstag, den 16. Juni, das 10- jährige Bestehen des Dorfladens in Hörvelsingen gefeiert.

Bereits am Morgen kamen zahlreiche Besucher und kauften beim Dorfmarkt, der vor dem Laden frisches Obst und Gemüse anbot, ein.

Nostalgie kam auf beim Scherenschleifer, der unscharfe Messer auf dem Vorplatz 

wieder schärfte. Zur Mittagszeit gab es Maultaschen vom Grill mit Kartoffelsalat, Flammkuchen, Kaffee und Kuchen oder schon ein Bier vom Fass.

Bürgermeister Daniel Salemi beglückwünschte das Dorfladenteam zum Jubiläum und rief zur weiteren Unterstützung des Dorfladens auf. Umrahmt wurde die Ansprache wie bereits vor einem Jahrzehnt vom ortsansässigen Posaunenchor.

Auftritte der Turngruppen "Mäuse" und "Babsi" erfreuten am Nachmittag die Gäste.

Wer hoch hinaus wollte konnte bei einem Gewinnspiel eine Fahrt mit einem Heißluftballon gewinnen.

Zahlreiche Jubiläumsknüller erfreuten die Verbraucher, die im 70qm großen Laden angeboten wurden, unter anderem verschiedene Käsesorten in der Bedienungstheke, frische Backwaren und Wurst vom benachbarten Metzger. Passend dazu auch einige WM-Artikel für Fußballfans.

Regionale Weine und Säfte gehören schon seit Jahren zum Zugpferd des Nahversorgerladens.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen für das jahrelange Vertrauen, für die gute Zusammenarbeit, und wünschen dem Hörvelsinger Dorfladen weiterhin viel Erfolg.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 5

Mit einer Foto-Collage wurden die Highlights der letzten 10 Jahre dargestellt.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 4

Bei schönstem Wetter wurde mit dem ganzen Ort gefeiert.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 8

Verkaufsberater Bernhard Fiderer und viele weitere Gäste beglückwünschten das Dorfladen Team und Herr Pfeffer (l.) zum Jubiläum.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok