Die zusammengehörenden Dorfläden Haslach und Primisweiler feierten ihr 10-jähriges Bestehen.

Bei herrlichem Wetter startete der Festtag mit einem Weißwurstfrühstück und musikalischer Unterhaltung am Dorfbrunnen in Haslach. Von dort aus machten sich über 70 Teilnehmer auf den Weg zum traditionellen “Lädeleslauf“ nach Primisweiler. Hier erwartete die Gäste ein buntes Festprogramm: Glückwünsche überbrachten unter anderem der Vorstand Kay Friedrich, Rainer Utz, Petra Krebs (MdL) und Wangens OB Michael Lang. Der Dank galt vor allem der Geschäftsführerin Susanne Groß und dem Dorfladenteam für ihr tolles Engagement in den vergangenen Jahren. Für Speis und Trank wurde bestens gesorgt und die Band von St. Konrad sorgte für die passende musikalische Umrahmung. Nach der Siegerehrung vom Lädeleslauf zeigte der Schomburger Kinderzirkus “Schoki“ den Zuschauern einige Kunststücke.

Die große Besucherzahle zeigte, wie wichtig den Bürgern der Erhalt dieser Dorfläden ist.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf weitere 10 Jahre!

10 Jahre Dorfladen Schomburg 6

Geschäftsführer Rainer Utz, Bürgermeister Michael Lang und Petra Krebs gratulierten dem Dorfladen zu 10 Jahre.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 10

Susanne Groß (l.) und ihr Team freuten sich über die gelungene Feier.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 2

Die Besucher genossen das Fest und hatten gemeinsam Spaß.

10 Jahre Dorfladen Schomburg 4

Über 70 Teilnehmer nahmen am Lädeleslauf teil.

Mit einem Jubiläumstag wurde am Samstag, den 16. Juni, das 10- jährige Bestehen des Dorfladens in Hörvelsingen gefeiert.

Bereits am Morgen kamen zahlreiche Besucher und kauften beim Dorfmarkt, der vor dem Laden frisches Obst und Gemüse anbot, ein.

Nostalgie kam auf beim Scherenschleifer, der unscharfe Messer auf dem Vorplatz 

wieder schärfte. Zur Mittagszeit gab es Maultaschen vom Grill mit Kartoffelsalat, Flammkuchen, Kaffee und Kuchen oder schon ein Bier vom Fass.

Bürgermeister Daniel Salemi beglückwünschte das Dorfladenteam zum Jubiläum und rief zur weiteren Unterstützung des Dorfladens auf. Umrahmt wurde die Ansprache wie bereits vor einem Jahrzehnt vom ortsansässigen Posaunenchor.

Auftritte der Turngruppen "Mäuse" und "Babsi" erfreuten am Nachmittag die Gäste.

Wer hoch hinaus wollte konnte bei einem Gewinnspiel eine Fahrt mit einem Heißluftballon gewinnen.

Zahlreiche Jubiläumsknüller erfreuten die Verbraucher, die im 70qm großen Laden angeboten wurden, unter anderem verschiedene Käsesorten in der Bedienungstheke, frische Backwaren und Wurst vom benachbarten Metzger. Passend dazu auch einige WM-Artikel für Fußballfans.

Regionale Weine und Säfte gehören schon seit Jahren zum Zugpferd des Nahversorgerladens.

Wir bedanken uns bei den Verantwortlichen für das jahrelange Vertrauen, für die gute Zusammenarbeit, und wünschen dem Hörvelsinger Dorfladen weiterhin viel Erfolg.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 5

Mit einer Foto-Collage wurden die Highlights der letzten 10 Jahre dargestellt.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 4

Bei schönstem Wetter wurde mit dem ganzen Ort gefeiert.

10 Jahre Dorfladen Hörvelsingen 8

Verkaufsberater Bernhard Fiderer und viele weitere Gäste beglückwünschten das Dorfladen Team und Herr Pfeffer (l.) zum Jubiläum.

Schon mit den ersten Schritten durch den Dorfladen füllten sich die Einkaufskörbe und der erste Umsatz floss in die Kasse. Der helle und freundliche Dorfladen wurde von den Kunden sehr gut angenommen.

Im Eingangsbereich erwartet die Kunden eine frische Obst- und Gemüsetheke. Bei der Auswahl von Produkten setzt der Dorfladen auf regionale Produkte. Beispielsweise werden Milchprodukte vom Biotal aus Eselsburg bezogen, Eier vom Heuchstettener Hühnerhof, Honig vom Heuchlinger Imker und Wurst- und Fleischwaren von einer Altheimer Metzgerei.

Zur Eröffnung waren vielen Heuchlinger gekommen, unter anderem auch Kindergartenkinder, die zur Begrüßung ein selbstgedichtetes Dorfladenlied sangen.

Der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter, Dr. Kurt Metzger vom Regierungspräsidium Stuttgart, Ministerialrat Dr. Karl Burgmaier und Landrat Thomas Reinhardt gratulierten dem Dorfladenteam zur Eröffnung. Landrat Thomas Reinhardt überreichte dem Team die Leader-Förderplakette.

Der Heuchlinger Dorfladen ist aus einer Bürgerinitiative entstanden und wurde als haftungsbeschränkte Unternehmensgesellschaft, kurz UG, gegründet.                   Bürgermeister Roland Polaschek lobte das ehrenamtliche Engagement sowie die Bürgerbeteiligung der Projekte.

 

Dorfladen Heuchlingen 21

Das gesamte Dorfladenteam mit Geschäftsführer Horst Beck (links) und Verkaufsberater Bernhard Fiderer 

 

 

Dorfladen Heuchlingen 8

Bei der Eröffnung des Dorfladens wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Dorfladen Heuchlingen 3

 

Bereits am ersten Tag war der Dorfladen gut gefüllt.

Nach langer Planungs- und Bauphase konnte, am 19. Oktober 2017, der Dorfladen in Vorbach eröffnet werden.

Bürgermeister Werner Roder und das Dorfladen – Team, bestehend aus 5 Mitarbeiterinnen, freuen sich nun, neben Waren des täglichen Bedarfs ein breites Sortiment an Fleisch-, Wurst-, Käse- und Backwaren, regionalen Artikeln und vielem mehr anbieten zu können.

Die gemütliche Brotzeit- und Kaffee-Ecke lädt zu einem Plausch bei Kaffee und Kuchen ein.

Eine besondere Dienstleistung des Dorfladens: ältere und weniger mobile Einwohner sollen einmal pro Woche von zu Hause abgeholt werden, um im Dorfladen einkaufen zu können.

Weitere Serviceeinrichtungen, wie ein Abholdienst für die Textilreinigung und eine Postagentur, sind in Planung.

Es ist uns eine Freude, zusammen mit dem Team des Dorfladens die künftigen Herausforderungen zu meistern und wir wünschen viel Erfolg und gute Erträge.

 

014

 

Frau Hacker-Zeitler, Dorfladenberater Uwe Hauptfleisch, Frau Schecklmann, Frau Dötterl, Marktleiterin Frau Müller (von links nach rechts)

 

Nahversorgungswüste in Bayern?

Unter diesem Titel luden die drei Lebensmittelgroßhändler LHG aus Eibelstadt (Nähe Würzburg), Rau aus Pfarrkirchen (Niederbayern) und Utz aus Ochsenhausen (Oberschwaben) bayerische Landtagsabgeordnete aller Fraktionen zu einer Diskussion im Rahmen eines parlamentarischen Frühstücks ein. Mit von der Partie war Wolfgang Gröll, Inhaber der Beratungsfirma Newway, der sich einen Namen in der Beratung von Nahversorgern gemacht hat.

Die Resonanz war groß: 30 MdLs kamen, darunter so prominente wie  Hubert Aiwanger (FW) oder Klaus Adelt (SPD) und Markus Ganserer (Grüne), die sich seit Jahren für Dorfläden einsetzen. So wurde auch kompetent über Finanzierungsfragen, Rechtsformen und die laufenden Kosten von bürgerschaftlich initiierten Dorfläden debattiert: keinesfalls, so die große Mehrheit, sollte die öffentliche Hand ein "Rundum-Sorglospaket" für Nachbarschaftsgeschäfte bieten, das Niveau des bürgerschaftlichen Engagements ist im Gegenteil wichtiger Gradmesser für die Akzeptanz. Aber sie sollte Wege ebnen, und zwar schnell, bevor sich die Kunden nach Schließung eines Geschäftes verlaufen haben. Wünschenswert sei eine kleine Genossenschaft mit geringem administrativem und finanziellem Aufwand. Und bei der Existenzgründung bedarf es einiger "Kapital-Spritzen", vor allem was die Finanzierung von Beratungsleistungen, die Ladeneinrichtung oder auch einer Immobilie betrifft.

Wenn der Dorfladen einmal aus der Taufe gehoben ist, braucht er - z.B. durch Coaching-Maßnahmen - weiter Unterstützung. Dann kann eigentlich kaum mehr etwas schiefgehen: Schließungen von ländlichen Bürgerschaftsläden sind rar - und das beweist ihre Existenzberechtigung. Letztlich wird der Bayerische Staat damit dem Verfassungsgebot (Art.3) der Sicherung "gleichwertiger Lebensverhältnisse in Stadt und Land" gerecht: die Lebensqualität in der Region - allemal ein Thema für die Landtagswahl!

Die Resonanz der Abgeordneten auf die vorgetragenen Themen war durchweg positiv. Und so hoffen die Veranstalter, Dr. Dörfelt von der LHG, Stefan Rau vom Handelshaus Rau und Rainer Utz vom Großhandelsunternehmen Utz sowie Herr Gröll darauf, dass die Förderung der Nahversorgung Eingang in die politischen Gremien findet; nicht nur auf der Ebene der Landesregierung, sondern auch in Städten und Gemeinden.

Parlamentarisches Frühstück 2018 01 24 2

Parlamentarisches Frühstück 2018 01 24 8

Auf dem parlamentarischen Frühstück trafen sich bayrische Landtagsabgeordnete aller Fraktionen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok